Grüne Jugend & Kreisverband diskutieren Fluchtursachen am 4.5.2016

Nordi­rak / Autonome Region Kur­dis­tan

Die aktuelle Flüchtlingspoli­tik sieht eine enorme Reduzierung der Flüchtlingszahlen vor. In der poli­tis­chen Debat­te bilden Ober­gren­zen und gesicherten Gren­zen meist den öffentlichen Fokus. Auch jet­zt noch, obwohl kaum noch Men­schen in Mit­teleu­ropa ankom­men.
Obwohl let­ztes Jahr alle Politiker*innen noch den Halb­satz “Fluchtur­sachen müssen bekämpft wer­den” in ihren State­ments gebraucht­en, ist heute keine Rede mehr davon. Doch die Fluchtur­sachen sind keineswegs behoben. Die Armut in Afri­ka und Kriege im Nahen Osten zwin­gen weit­er­hin Men­schen ihre Heimat zu ver­lassen. Darüber müssen wir sprechen.

Mit Unter­stützung des Kreisver­ban­des der Grü­nen im Rhein-Kreis Neuss laden wir, die Grüne Jugend, euch ein, mit uns und ein­er Expertin/einem Experten zum jew­eili­gen The­ma zu disku­tieren. Nach ein­er kurzen Ein­führung in die jew­eilige Region/Fluchtursache wollen wir unsere und eure Fra­gen auf­greifen und nach möglichen Lösungsan­sätzen suchen.

Für unser erstes The­ma “Nordi­rak und die autonome Region Kur­dis­tan” wird uns Enno Lenze aus Berlin besuchen. Schon mehrfach hat er die Region bereist und ist, zusam­men mit kur­dis­chen Kämpfern der Peschmer­ga, an der Front des soge­nan­nten Islamis­chen Staats gewe­sen. Von seinen Ein­drück­en und Erfahrun­gen wird er uns aus erster Hand bericht­en kön­nen. Eben­so von der Ini­tia­tive Wass­er für Flüchtlinge in Kur­dis­tan, die mit Spenden­geldern eine Wasserver­sorgung in irakischen Flüchtlingscamps sicherzustellen ver­sucht.

Wann? Am Mittwoch den 4.05.16 (Don­ner­stag ist Christi Him­melfahrt)
um 18 Uhr
Wo? Im Ham­torkrug auf der Büttger­str. 3 in Neuss

Der Ein­tritt ist frei!

 

 

Verwandte Artikel