Verteilung der Sportfördermittel 2015 hier: Vereinssport für Asylsuchende und Flüchtlinge im Rhein-Kreis Neuss

Sehr geehrter Herr Welter,

zu dem oben genannten Tagesordnungspunkt 4 der Sitzung des Sportausschusses am 26. Februar 2015 beantragen wir, dass bei der Verteilung der Sportfördermittel 2015 mindestens ein Betrag von € 2.500,– für das Projekt „Vereinssport für Asylsuchende und Flüchtlinge im Rhein-Kreis Neuss“ vorgesehen wird.

Begründung:
Die Zahl der Asylbewerber und Flüchtlinge im Rhein-Kreis Neuss wird in den nächsten Monaten und Jahren unstreitig erheblich steigen.
Die unumstrittene Bedeutung des Sports in persönlicher, sozialer und gesundheitlicher Hinsicht ist allseits bekannt. Um auch die Vereine im Rhein-Kreis Neuss, die mit Mitgliederschwund, was insbesondere Mitgliedern ab dem Alter zwischen 24 – 44 betrifft, seit Jahren zu kämpfen haben, zu unterstützen sowie insbesondere den Neuankömmlingen eine stärkere Willkommenskultur spüren zu lassen, wäre es zu begrüßen, wenn der Rhein-Kreis Neuss Fördermittel für das o.g. Projekt zur Verfügung stellt. Es ist insbesondere zu berücksichtigen, dass Asylsuchende und Flüchtlinge in den ersten drei Monaten nicht arbeiten dürfen (sog. Sperrfrist) und in den ersten 15 Monaten nur nachrangig, das heißt, nur dann wenn der Arbeitgeber nachweisen kann, dass für den vakanten Arbeitsplatz weder ein Deutscher noch ein EU-Bürger zur Verfügung steht. Gerade für diese Zeit bietet die Teilnahme am Vereinssport eine gute Gelegenheit für eine frühzeitige Integration sowie
ein respektvolles und glückliches Zusammenleben – denn Sport verbindet Kulturen und sorgt für eine
positive Atmosphäre.

Über die konkrete Mittelverwendung, sei es für die Anschaffung von Sportbekleidung (Fußballschuhe, Tennisschläger etc.), Beteiligung an Mitgliedsbeiträgen, Informationsveranstaltungen in den Asylbewerberheimen oder etwa die Kosten für Versicherungen, soll sobald ein Konzept feststeht, entschieden werden.

Gleichzeitig bitten wir die Verwaltung bzw. Herrn Lang, Vorsitzender des Sportbundes Rhein-Kreis Neuss (anwesend zu TOP 6), in der Sitzung zu berichten, ob bekannt ist,

  • in welchen Sportvereinen im Rhein-Kreis Neuss bereits derartige Aktivitäten (wie in anliegendem Presseartikel ist zum Sportverein „Gut Heil“ in Büttgen-Vorst dokumentiert) vorkommen,
  • wie hoch der Mittelbedarf dafür in den einzelnen Vereinen angesetzt wird (z.B. freie
    Mitgliedschaft, Sportkleidung etc.)
  • ob und wie dafür Fördergelder des Landessportbundes, Sponsoren, Ehrenamtler*innen
    gewonnen werden können / konnten?

Sollten umfangreichere Recherchen erforderlich sein, erbitten wir für Anfang März 2015 eine nachträgliche schriftliche Unterrichtung zu unseren Fragestellungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Demmer, Fraktionsvorsitzender

gez. LL.M. Nilab Fayaz, Kreistagsabgeordnete

D/Kreistagsbüro und Fraktionsgeschäftsstellen im Rhein-Kreis Neuss – per Email

Verwandte Artikel