Katharina Voller — Kandidatin im Wahlkreis 110

Katharina Voller — Die GRÜNE Stimme im Bundestag

Liebe Bürg­erin­nen und Bürg­er,
ich bin
Katha­ri­na Voller — Ihre Bun­destagskan­di­datin für Jüchen, Kaarst, Korschen­broich, Meer­busch und den Krefelder Süden. Ich trete für eine men­schliche und nach­haltige Poli­tik ein. 

Men­schlich heißt für mich:
Zuhören — und empathisch und beson­nen gemein­same Lösun­gen find­en.
Hin­schauen — und entsch­ieden für eine offene und gle­ich­berechtigte Gesellschaft eintreten. 

Nach­haltig heißt für mich:
Kon­se­quent und mit konkreten Maß­nah­men Umwelt- und Kli­maschutz umset­zen — und genau dadurch sozial, witschaftlich und nach­haltig handeln. 

Am 26. Sep­tem­ber find­et die näch­ste Bun­destagswahl statt. Schreiben Sie mir, welche Ideen und Wün­sche Sie haben. Ich werde auch in Zukun­ft regelmäßig vor Ort sein und freue mich auf den Austausch!


Hier geht’s zu der Home­page von Katha­ri­na: katharina-voller.de


Katha­ri­na Voller vor dem Kaarster Rathaus. Seit 2020 gehört sie dem Rat ihrer Heimat­stadt an.

Familien in den Mittelpunkt

Ich trete für eine mod­erne Fam­i­lien­poli­tik ein. Alle Fam­i­lien­for­men müssen bess­er und gle­ich­berechtigt abgesichert werden. 

Der Schutz von Kindern muss den zen­tralen Platz ein­nehmen, der ihm gebührt — vor allem gegen sex­u­al­isierte Gewalt auch im Inter­net. Aber auch gegen Armut, mit klarem Ein­satz für die Teil­habe aller Kinder.


Migration und Integration

Ich trete für ein mod­ernes Ein­wan­derungs­ge­setz, gute Inte­gra­tionsange­bote und eine europäis­che Migra­tionspoli­tik ein, die die Men­schen­rechte ernst nimmt und wahrt.


Vielfalt und gleiche Rechte 

Ich trete kon­se­quent für eine offene und gle­ich­berechtigte Gesellschaft ein.
Unsere Vielfalt macht uns stark. 

Echte Gle­ich­berech­ti­gung schließt alle ein. Und echte Frei­heit ist immer ger­ade die Frei­heit der Mitmenschen. 

Sowohl Gle­ich­berech­ti­gung als auch Frei­heit wer­den nicht klein­er, wenn man sie teilt — son­dern größer.

Katha­ri­na Voller im Gespräch mit der Bun­destagsvizepräsi­dentin Clau­dia Roth
und der Krefelder Bun­destagsab­ge­ord­neten Ulle Schauws

Nachhaltig Wirtschaften

Ich trete für eine mod­erne, nach­haltige Wirtschaft ein. Wirtschaft und Umweltschutz zusam­men denken heißt, Wirtschaft zukun­fts­fähig machen. 

Unsere Zukun­ft machen wir selb­st — damit es eine lebenswerte Zukun­ft wird, müssen wir jet­zt in Nach­haltigkeit und
kluge Infra­struk­tur investieren.


Bildung = Teilhabe

Ich trete für lebenslange, gute Bil­dung als zen­trale gesellschaftliche Auf­gabe ein. 

Gute Bil­dung ermöglicht Teil­habe und per­sön­liche wie gesellschaftliche Entwick­lung für alle.


Das möchte ich hier bei uns erreichen:

• Kinder und Fam­i­lien in den Mit­telpunk­t­stellen und gesellschaftliche Teil­habefür alle sichern 

• Gemein­sam mit Unternehmen, Selb­st­ständi­gen und Arbeitnehmer*innen unsere Wirtschaft stark für die Zukun­ft­machen – durch klare und plan­bare Ziele 

• Unsere vielfältige und dynamis­cheRe­gion gemein­sam zukunftsfähiggestalten 

• Eine lebenswerte Region, in der wir ingle­ich­berechtigtem Miteinan­der leben können


Hier können wir ins Gespräch kommen:

Insta­gram: voller_katharina 

Face­book: Katharina.Voller.GRUENE

Email: katharina.voller@gruene-kaarst.de

Home­page: katharina-voller.de

Tele­fon: 01525–8447719 / 02131–166647


Den ganzen Fly­er kannst du im Fol­gen­den run­ter­laden und durchlesen: