Kreisgrüne begrüßen die Wahl von Robert Habeck und Annalena Baerbock

Die 4 Delegierten des Kreisver­ban­des RKN Mar­i­anne Michael-Fränzel (Kaarst), Angela Stein-Ulrich (Korschen­broich), Man­fred Haag (Neuss) und Kol­ja Fußbahn (Kaarst)  ziehen ein pos­i­tives Faz­it des Bun­desparteitags in Biele­feld. Sowohl inhaltlich, als auch per­son­ell hat der Parteitag wichtige Weichen für NRW gestellt.

Ins­beson­dere der am Son­ntag ver­ab­schiedete Lei­tantrag zu Wirtschaft und Kli­ma set­zt wichtige Sig­nale für das Indus­trie- und Mit­tel­stand­s­land NRW. Er zeigt den Weg auf, in Rich­tung ein­er ökol­o­gisch-sozialen Mark­twirtschaft.

Dazu sagte die Vor­sitzende der GRÜNEN NRW, Mona Neubaur: „In unserem Bun­des­land wird mit Abstand das meiste CO2 in Deutsch­land aus­gestoßen. Gle­ichzeit­ig ist bei uns die Notwendigkeit eines Umbaus der Wirtschaft am drän­gend­sten. Wir brauchen deshalb drin­gend Leit­planken für diesen Umbau. Dabei set­zen wir gle­ichzeit­ig auf die Inno­va­tion­skräfte des Mark­tes und auf notwendi­ges Ord­nungsrecht. Unser Ziel ist klar: Wir wollen einen Inno­va­tion­sspir­it in NRW aus­lösen. Denn in unserem Land steck­en so viele Chan­cen.“

Auch die Beschlüsse zum The­ma Wohnen und zur Ein­rich­tung eines Nation­al­parks Senne set­zten wichtige Impulse.

Wir grat­ulieren Annale­na Baer­bock, Robert Habeck und den weit­eren Mit­gliedern des Bun­desvor­stands zur Wahl.

In Biele­feld wurde auch der Bun­desparteirat neu gewählt. In diesem 16-köp­fi­gen Gremi­um ist NRW kün­ftig mit Brit­ta Haßel­mann, Kat­ja Dörn­er, Pegah Edala­t­ian, Felix Banaszak und Malte Spitz stark vertreten.

In sein­er Bewer­bungsrede sagte Felix Banaszak, Vor­sitzen­der der GRÜNEN NRW: „Während die SPD noch vor dem Werk­stor ste­ht, entwick­eln wir die Konzepte für eine kli­ma­neu­trale und nach­haltige Zukun­ft der Indus­trien in diesem Land. Für uns ist klar: Die ökol­o­gis­che Frage ist eine Gerechtigkeits­frage. Und solange wir Grü­nen die einzige Partei sind, die diese Gerechtigkeits­frage stellt und beant­wortet, solange ist es gut, dass wir diesen Zus­pruch erleben. Die Ver­ant­wor­tung nehmen wir an.“

V.l.n.r.: Hans Christian Markert (Gast), Manfred Haag (Delegierter), Simon Rock (Antragsteller) Marianne Michael-Fränzel (Delegierte), Kolja Fußbahn (Delegierter), Angela Stein-Ulrich (Delegierte)
V.l.n.r.: Hans Chris­t­ian Mark­ert (Gast), Man­fred Haag (Delegiert­er), Simon Rock (Antrag­steller) Mar­i­anne Michael-Fränzel (Delegierte), Kol­ja Fußbahn (Delegiert­er), Angela Stein-Ulrich (Delegierte)

Verwandte Artikel