Kreisumlage 2018 und Landschaftsumlagen 2017 und 2018

Der Frak­tionsvor­sitzende Erhard Dem­mer nimmt Stel­lung zum Schreiben der Bürg­er­meis­terin­nen und Bürg­er­meis­ter im Rhein-Kreis Neuss an Lan­drat Petrauschke zum The­ma “Erhe­bung der Kreisum­lage 2018, Umgang mit Absenkun­gen der Land­schaft­sum­lage 2017 und 2018”:

Die Kreistags­frak­tion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rhein-Kreis Neuss unter­stützt die in dem Schreiben der Bürg­er­meis­terin­nen und Bürg­er­meis­ter zum The­ma Kreis- und Land­schaft­sum­lage erhobe­nen Forderun­gen.

Schon in der Kreistagssitzung am 13. Dezem­ber 2017 haben wir den Antrag gestellt , dass sowohl die bere­its beschlossene Son­der­auskehrung des Land­schaftsver­ban­des Rhein­land für das Jahr 2017 als auch die geplanten und mit hoher Wahrschein­lichkeit zu erwartenden Umlage­senkun­gen im Nach­tragshaushalt 2017 und im Nach­tragshaushalt 2018 in vollem Umfang an die Städte und Gemein­den des Rhein-Kreis­es Neuss weit­ergegeben wer­den.

Lei­der ist unser Antrag von der CDU/UWG/FDP-Mehrheit abgelehnt wor­den. Wir wer­den den Antrag im Finan­zauss­chuss im Sinne der Kom­munen des Rhein-Kreis­es Neuss  erneut stellen.

 

 

Verwandte Artikel