Personalschlüssel bei den frühkindlichen Bildungssystemen im Rhein-Kreis Neuss

Am 28. August 2017 veröf­fentlichte die Ber­tels­mann Stiftung das Län­der­mon­i­tor­ing “Frühkindliche Bil­dungssys­teme”. Der Schw­er­punkt lag auf regionalen Unter­schieden bei den Per­son­alschlüs­seln (siehe Anlage).

Der Rhein-Kreis Neuss gehört bei den unter 3-jähri­gen mit einem Schlüs­sel von 1 : 4,1 zu den Städten und Kreisen mit den schlecht­esten Per­son­alschlüs­seln in NRW. Die Ber­tels­mann Stiftung emp­fiehlt einen Per­son­alschlüs­sel von 1 : 3. Bei Kindern von drei und mehr Jahren erre­icht der Rhein-Kreis Neuss mit 1 : 9,3 ein durch­schnit­tlich­es Ergeb­nis, emp­fohlen wird ein Schlüs­sel von 1 : 7,5.

Vor diesem Hin­ter­grund wird die Ver­wal­tung gebeten, in der Sitzung des Jugend­hil­feauss­chuss­es am 4. Okto­ber 2017 

  • die Gründe für das schlechte Ergeb­nis des Rhein-Kreis-Neuss darzule­gen und
  • mitzuteilen, durch welche Maß­nah­men man ins­beson­dere dem schlecht­en Per­son­alschlüs­sel im U3-Bere­ich man begeg­nen will.

Verwandte Artikel