Bildung und Teilhabe / Schulsozialarbeit im Rhein-Kreis Neuss

Rückmeldungen aus Schulen im Rhein-Kreis Neuss berichten, dass die seit einigen Jahren unter anderem durch die sogenannten BuT-Mitarbeiter*innen besetzten Stellen der Schulsozialarbeit nach wie vor befristet und demzufolge mit einer hohen Unsicherheit versehen sind. Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN tritt seit längerem für eine Entfristung ein.
Das Land finanziert auf freiwilliger Basis die BuT-Sozialarbeit aus heutiger Sicht bis einschließlich 2018. Den Schulen sollte nunmehr Planungssicherheit gegeben werden.

Vor diesem Hintergrund bitten wir den Landrat, in der Sitzung des Kreisausschusses am 13. Dezember 2016 zu erläutern, ob die Verwaltung des Rhein-Kreises Neuss Möglichkeiten sieht, die BuT-Stellen, auch durch eine mögliche Weiterfinanzierung aus Kreismitteln, zu entfristen.

Verwandte Artikel