Mit drei starken Kandidaten in den Landtag! Die Mitglieder wählen ihre Kandidaten

Am 26.10.2016 fand unsere Kreis­mit­gliederver­samm­lung statt, in der wir u.a. unsere Mit­glieder, die seit min­destens 25. Jahren bei uns Mit­glied sind, geehrt haben. Diese beachtliche Zahl erre­ichen bere­its 35 Mit­glieder. Zum anderen haben wir unsere drei Direk­tkan­di­dat­en für die Land­tagswahl gewählt.

Foto unserer anwesenden, treuen Mitglieder (Mitgliedsjahre): u.a. Michael (31), Marco (34), Erhard (33), Susanne (32), Jupp (32), Marle (32), Wilfried (32), Manfred (29), Jürgen (32), Wolf (27), Claude (34), Monika (34)

Foto unser­er anwe­senden, treuen Mit­glieder (Mit­glied­s­jahre): u.a. Michael (31), Mar­co (34), Erhard (33), Susanne (32), Jupp (32), Mar­le (32), Wil­fried (32), Man­fred (29), Jür­gen (32), Wolf (27), Claude (34), Moni­ka (34)

Textbeitrag aus der NGZ vom 28.10.2016:

Nicht nur die Ortsver­bände in seinem Wahlkreis fühlen sich durch Oliv­er Keymis (55) gut vertreten, offen­bar genießt der stel­lvertre­tende Land­tagspräsi­dent bei allen Grü­nen im Kreis hohes Anse­hen. Denn die Mit­gliederver­samm­lung stat­tete ihn bei der Auf­stel­lungsver­samm­lung für die drei Land­tags-Wahlkreise im Rhein-Kreis am Mittwoch mit dem besten Votum aller drei Kan­di­dat­en aus. Von 40 gülti­gen Stim­men erhielt der Meer­busch­er 35 Ja-Stim­men und damit mehr als Hans-Chris­t­ian Mark­ert (31 Ja-Stim­men) aus Kaarst oder Uwe Welsink. Der 57-jährige Neuss­er, der erst am Mon­tag von seinem Ortsver­band vorgeschla­gen wor­den war, erre­ichte aber auch mit 28 Ja-Stim­men das nötige Quo­rum leicht. Alle drei waren ohne Gegenkan­di­dat­en geblieben.

v.l. Nilab Fayaz (Sprcherin), Uwe Welsink (WK 1), Oliver Keymis (WK 3); Hans Christian Markert (WK 2), Christian Gaumitz (Sprecher)

v.l. Nilab Fayaz (Sprcherin), Uwe Welsink (WK 1), Oliv­er Keymis (WK 3); Hans Chris­t­ian Mark­ert (WK 2), Chris­t­ian Gau­mitz (Sprech­er)

Chris­t­ian Gau­mitz und Nilab Fayaz hat­ten in die Grü­nen-Geschäftsstelle an der Schul­straße in Neuss ein­ge­laden, wo die Kreis­mit­gliederver­samm­lung ganz unge­wohnt begann — mit ein­er Jubi­larehrung. Das gab es noch nie, sodass gle­ich 35 Mit­glieder ein­ge­laden wor­den waren, sich für min­destens 25 Jahre Mit­glied­schaft danken zu lassen. Heike Siko­ra war dabei mit 36 Mit­glied­s­jahren die dien­stäl­teste im Kreis, dicht gefol­gt von Moni­ka Jor­dan, der langjähri­gen Kreis­sprecherin, oder Erhard Dem­mer, dem Kopf der Kreistags­frak­tion.

Keymis, den die Grü­nen im Land schon auf Platz acht ihrer Reserveliste abgesichert haben, ver­tritt den Wahlkreis Meer­busch, Kaarst, Korschen­broich und Jüchen seit Juni 2000 im Land­tag. “Das verbindende Ele­ment dieses Wahlkreis­es ist der Fluglärm”, sagte er — und stellte damit einen Schw­er­punkt sein­er poli­tis­chen Bemühun­gen auch in der Zukun­ft her­aus.

Hans-Chris­t­ian Mark­ert, der 2012 noch in Neuss kan­di­diert hat­te, sieht sich in seinem “Indus­triewahlkreis” (Dor­ma­gen, Greven­broich, Rom­mer­skirchen) nun bess­er aufge­hoben. Ob Energiewende, Chemie-Arbeit­splätze oder Erft-Rena­turierung: “Dieser Wahlkreis ist geeignet, grüne Alle­in­stel­lungsmerk­male her­auszuar­beit­en”, sagte er.

Uwe Welsink, in der Grü­nen-Rats­frak­tion vor allem als Sport­ex­perte anerkan­nt, will sich im Falle ein­er Wahl um urbane The­men küm­mern. “Mir ist wichtig, unsere Städte wieder zu lebenswerten Sozial­räu­men zu gestal­ten” , sagt er mit Blick auf Mieten, Fein­staubbe­las­tung oder neue Verkehrskonzepte.”

Tex­tquelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rhein-kreis/gruene-trio-will-in-den-landtag-aid-1.6355777

Verwandte Artikel