Brennstoffzellen-Siedlung (Ideenwettbewerb der Innovationsregion Rheinisches Revier GmbH)

Anfrage im Kreisauss­chuss am 21. Sep­tem­ber 2016:

Sehr geehrter Herr Petrauschke,

wie wir in diesen Tagen der Presse ent­nom­men haben, wird die Stadt Bed­burg mit RWE eine der ersten Brennstof­fzellen-Sied­lun­gen in Deutsch­land real­isieren. Ursprünglich war auch die Stadt Greven­broich für dieses Vorhaben ins Auge gefasst wor­den. Außer­dem soll es einen RWE-Vorschlag für eine Solar-Sied­lung mit weit­ge­hend autark­er Ver­sorgung geben. Bei­de Vorhaben wären — speziell für den Stan­dort Frim­mers­dorf, der über keinen Gasan­schluss ver­fügt — gelun­gene inno­v­a­tive Pro­jek­te zur Gestal­tung der Region und der Kli­mawende.

Als Vertreter des Rhein-Kreis­es Neuss in den bei­den Gremien (RWE und IRR) bit­ten wir Sie, in der Sitzung des Kreisauss­chuss­es am 21. Sep­tem­ber 2016 um Auskun­ft darüber,

  1. warum die Stadt Greven­broich ent­ge­gen der RWE-Zusage aus 2015 nicht für das Brennstof­fzellen-Pro­jekt aus­gewählt wurde und
  2. ob das RWE-Solar-Pro­jekt dafür auf Greven­broich­er Stadt­ge­bi­et real­isiert wer­den wird.

Verwandte Artikel