OPEN DATA — Antrag für den Kreistag am 29.06.2016

Open Gov­ern­ment bedeutet, dass sich die Ver­wal­tung gegenüber der Bevölkerung öffnet. Wir möcht­en, dass die Ver­wal­tung sukzes­sive ihre Dat­en im Sinne ein­er Open Data Ver­wal­tung nutzt und den Ver­wal­tungs­be­trieb entsprechend umstellt. Sie wird trans­par­enter, veröf­fentlicht aktiv Dat­en oder bietet den Bürg­erin­nen und Bürg­ern Möglichkeit­en der Beteili­gung.

Es gibt viele Beispiele für offene Dat­en:

  • sta­tis­tis­che Dat­en (zum Beispiel Bevölkerungs­dat­en)
  • Haushalts­dat­en
  • Geo­dat­en
  • Freizeit, Touris­mus-und Wirtschafts­dat­en (Ver­anstal­tun­gen, Sehenswürdigkeit­en)
  • Ver­wal­tungs­dat­en (Zuständigkeit­en, Ansprech­part­ner)
  • Infra­struk­tur­dat­en (Rad­wege, Flächen­nutzungs­plan)
  • Fam­i­lie (Kindergärten, Schulen)

Im Zusam­men­hang mit Open Data wer­den vielfältige Chan­cen disku­tiert. Hier nur ein Auszug:

  • Trans­parenz
  • Teil­habe sowie den Demokratiegedanken in der Gesellschaft stärken
  • Wirtschafts­förderung
  • Entwick­lung von inno­v­a­tiv­en Anwen­dun­gen fördern
  • Nutzung der Datenbestände des Kreis­es inten­sivieren
  • Dat­en ver­net­zen
  • Wis­senschaft fördern

Die offe­nen Dat­en des Rhein-Kreis­es Neuss kön­nen zum Beispiel

  • im Rah­men ihres bürg­er­schaftlichen Engage­ments
  • für wis­senschaftliche Zwecke
  • im Rah­men des Unter­richts in Schulen
  • zur Entwick­lung von Inter­ne­tan­wen­dun­gen oder Apps oder
  • für kom­merzielle Zwecke

frei ver­wen­det wer­den.

Es gibt Nutzungs­be­din­gun­gen, die definiert wer­den müssen. Darüber hin­aus gibt es eine Vielzahl an Pro­jek­ten, die in dem Zusam­men­hang real­isiert wer­den kön­nen. Neben den Bürg­erin­nen und Bürg­ern wäre ins­beson­dere die Wirtschaft eine inter­essierte Ziel­gruppe. Eine Öff­nung von Ver­wal­tungs­dat­en in Deutsch­land für die All­ge­mein­heit kön­nte ein bis­lang ungenutztes Poten­zial in Mil­liar­den­höhe für die deutsche Volk­swirtschaft erschließen. Das geht aus ein­er Studie des „Insti­tute for Pub­lic Infor­ma­tion Man­age­ment“ her­vor, die im Auf­trag der Kon­rad-Ade­nauer-Stiftung erstellt und im April 2016 veröf­fentlicht wurde. Die Lan­desregierung unter­stützt diesen Prozess mit­tels ein­er Ver­net­zung: https://open.nrw/de. In ein­er soge­nan­nten Fra­gen-Antworten-Liste sind die wichtig­sten Fra­gen rund um das The­ma Offene Dat­en beant­wortet: https://open.nrw/de/content/faq.

 

Verwandte Artikel