Ü3-Investionen im Jugendamtsbezirk des Rhein-Kreises Neuss

Die Landesregierung NRW hat jetzt das angekündigte 100 Millionen Euro Ü3-Investionsprogramm für neue Kitaplätze gestartet, womit sowohl der positiven demographischen Entwicklung als auch der im vergangenen Jahr zu uns gekommenen Flüchtlingskinder Rechnung getragen wird. Die Jugendämter in NRW können jetzt die Investitionsfördermittel abrufen. Für den Jugendamtsbezirk des Rhein-Kreises wurden gut 370.000 Euro reserviert. In der Förderrichtlinie des Familienministeriums wird die Gewährung dieser Mittel aus dem U3-Investitionsprogramm berücksichtigt, so dass die gemäß den Förderrichtlinien des Familienministeriums für konkrete Bauprojekte sowohl in Kitas als auch in der Kindertagespflege beantragt können.

Vor diesem Hintergrund haben wir in der Sitzung des Kreisausschusses am 19. April 2016 von der Verwaltung einen Bericht darüber erbeten, für welche konkreten Maßnahmen diese Mittel Verwendung finden sollen.

Verwandte Artikel