Drei Länderweite Demo am 12. März 2016 in Antwerpen gegen Tihange und Doel

Um 10.15 Uhr stiegen die Grü­nen aus RKN in Köln an der Hal­testelle Süd­fried­hof in den Bus nach Antwer­pen und  fuhren mit anderen Grü­nen gemein­sam zur Drei-Län­der Demo gegen die Schrot­treak­toren Tihange und Doel.

Hol­län­der, Bel­gi­er und Deutsche im gemein­samen Kampf gegen die Atom­reak­toren! Eine nuk­leare Bedro­hung für uns alle, alle set­zen sich gemein­sam für die Abschal­tung der Reak­toren ein.

Die Risse in den Reak­tor­be­häl­tern, mar­o­de Reak­torge­bäude und eine Vielzahl an mas­siv­en Stör­fällen haben in der Ver­gan­gen­heit zu Klagev­er­fahren der Städtere­gion Aachen geführt. Dieses Bünd­nis gegen Tihange und Doel wird nun immer bre­it­er, auch die Grü­nen im Rhein-Kreis Neuss und in Dor­ma­gen wollen eine Stil­l­le­gung dieser Reak­toren erre­ichen. Viele Ver­bände und Grüne aus Aachen, Bonn, Düren, dem Rhein-Kreis Neuss schlossen sich zusam­men und demon­stri­erten gemein­sam.

Die Drei Län­der Demo war für alle am Sam­stag ein großar­tiges Gefühl. Alle demon­stri­erten hier über nationale Gren­zen hin­weg zusam­men für ein gemein­sames großes Ziel zu kämpfen. Die Grü­nen aus Deutsch­land wur­den von den Bel­giern ganz her­zlich begrüßt und willkom­men geheißen, alle freuten sich, dass so viele Grüne mit eige­nen Bussen gemein­sam zur Demo nach Antwer­pen angereist waren.

Für mich war es wichtig, mich „einzu­mis­chen“, aktiv zu wer­den und meinen Anteil im Kampf gegen die Schrot­treak­toren für die Grü­nen im Rhein-Kreis Neuss und im OV Dor­ma­gen zu leis­ten” — so Dag­mar Kiesel.

Eine super Aktion!!!

Nach der Demo gab es dann natür­lich Musik, Spaß und selb­stver­ständlich bel­gis­che Frit­ten und Pra­li­nen!

image

Verwandte Artikel