Änderung des Kinderbildungsgesetzes

Sehr geehrter Herr Rosellen,

zur Sitzung des Jugend­hil­feauss­chuss­es am 23. Okto­ber 2014 ist keine Infor­ma­tion der Ver­wal­tung über die beschlosse­nen Änderun­gen des Kinder­bil­dungs­ge­set­zes vorge­se­hen. Wir bit­ten deshalb darum, nach­fol­gende Anfrage zu berück­sichti­gen.

  1. Die Ver­wal­tung wird gebeten, die wesentlichen Änderun­gen des Kinder­bil­dungs­ge­set­zes vorzustellen,
    soweit sie für die Kindertages­be­treu­ung im Jugen­damts­bezirk Rhein-Kreis Neuss rel­e­vant sind.
  2. Aus den geset­zlichen Änderun­gen ergeben sich für die Kitas im Jugen­damts­bezirk Rhein-Kreis Neuss zusät­zliche Lan­desmit­tel. Um welche Sum­men han­delt es sich?
  3. Nach welchen Kri­te­rien werde diese zusät­zlichen Mit­tel auf die jew­eili­gen Ein­rich­tun­gen verteilt und warum wurde keine (und sei es nachträgliche) Beschlussfas­sung im Jugend­hil­feauss­chuss vorge­se­hen?

Mit fre­undlichen Grüßen

Erhard Dem­mer, Frak­tionsvor­sitzen­der Kreistagsab­ge­ord­neter

gez. Mar­co Beck­er
D/ Kreistags­büro und Frak­tion­s­geschäftsstellen im Rhein-Kreis Neuss — per Email

Verwandte Artikel